Was genau suchst du?

Geschichte

Die Erfolgsgeschichte von CASA fing einst mit der Idee an, Kunden mit einem Geschenk glücklich machen zu wollen. So entstand aus diesem innovativen Gedanken von Karel Govaerts (°5/08/1895) im Laufe der Jahre das Unternehmen CASA. Govaerts gründete im Jahre 1925 die Firma Fort, die sich damals in erster Linie auf Milchprodukte spezialisierte.

Später wurde das Sortiment mit anderen Lebensmitteln der Marke Fort erweitert, von denen der Fort-Kaffee am bekanntesten war. Beim Kauf von Fort-Produkten erhielten die Kunden Sparmarken, die sie anschliessend gegen Geschenke eintauschen konnten, die Sie sich in den Fort-Katalogen mit Haushaltsartikeln aussuchen konnten.

Als Karel Govaerts im Jahr 1962 verstarb, ging das Unternehmen an seine älteste Tochter Suzanne Govaerts und deren Mann Joris Onzea über. Im Jahre 1971 erliess der belgische Gesetzgeber ein Verbot auf Sparmarken bei Lebensmitteln, doch das Unternehmen nahm dies als Anlass, die Kundenbindung neu zu gestalten und hob das innovative Projekt der „Comfort Centers“ aus der Taufe, wo Kunden Haushaltswaren und Geschenke anschauen und kaufen konnten. Das war die Geburtsstunde von CASA.

Im Jahre 1975 wurde das erste Geschäft unter dem Namen CASA in Ottignies in der belgischen Provinz Wallonisch-Brabant eröffnet. Nach einer Phase gleichmässigen Wachstums wurde CASA im Jahr 1988 von der Blokker Holding übernommen. Da mit war der Startschuss zu einer internationalen Expansion gegeben und es erfolgten in schneller Folge erst weitere Filialgründungen in Belgien und Luxemburg und anschliessend auch in Frankreich, Portugal, Spanien und der Schweiz. Doch damit war das Expansionswachstum noch nicht abgeschlossen: Seit 2008 ist CASA in Italien aktiv und in den Folgejahren konnten auch auf Aruba und in Marokko Filialen eröffnet werden.

Seit Ende 2016 ist CASA nicht mehr Teil der Blokker Holding. Hiermit beginnt die Firma ein neues Kapitel: CASA 20.20 , eine erneuerte Strategie, bei der völlig auf Inspiration gesetzt wird.
CASA innoviert mit einem vollständig angepassten Geschäftskonzept und einem neuen Sortiment, das auf 3 gegenwärtige Stile gegründet ist.
So wurde CASA International dank seiner 40-jährigen Branchenerfahrung und mit über 500 Filialen in nicht weniger als 11 Ländern zu einem richtungsweisenden und inspirierenden Wettbewerber.

2017 bedeutete für CASA den Start des Click&Collect-Webshops, der dieses Jahr weiterhin international ausgebaut wurde.
Kunden können seitdem ihre Produkte auch online bestellen, bezahlen und nachher im Geschäft abholen.

Ein Jahr später entwickelte sich CASA zu einem echten E-Commerce-Player. Mit der internationalen Einführung von Hauslieferungen im Jahr 2018 können Kunden seitdem zusätzlich zur Option Click & Collect auch ihre Online-Bestellungen nach Hause liefern lassen. Das Angebot an Produkten für die Hauszustellung wächst Jahr für Jahr weiter: Wo wir mit der Lieferung von Möbeln und Gartenmöbeln begonnen haben, haben wir jetzt auch Beleuchtung und Wohntextilien hinzugefügt. Im Jahr 2020 erwarten wir, unser Sortiment für Hauszustellung noch weiter auszubauen.

CASA trat erstmals 2018 in den niederländischen Markt ein. CASA übernahm die Geschäftslokale von Dutzenden von Xenos-Filialen und wandelte sie vollständig nach der CASA-Formel um. Diese Übernahme markierte den Beginn der Entwicklung von CASA auf dem niederländischen Markt.

Wähle eine Filiale
Nach oben

Cookies

CASA verwendet Cookies, um Benutzern den Besuch auf seinen Internetseiten angenehmer zu gestalten. Indem Sie Ihren Besuch auf unseren Seiten fortsetzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unseren Cookie-Hinweisen.

Weiter