Was genau suchst du?

7 Tipps für einen aufgeräumten Schreibtisch

Ziehst du dich regelmässig in dein Home Office zurück? Oder hältst du dich eher etwas zurück wegen der Menge an Papieren und Dingen, die sich ansammeln? Ein Schreibtisch ist jedoch in 1, 2, 3 aufgeräumt, wenn du nur unsere praktischen Tipps berücksichtigst.  

1. Sortieren

Auf deinem Schreibtisch versammeln sich viele Dinge. Von Papierkram, Büchern, Zeitschriften und Zeitungen bis zu allerlei Büromaterialien, Hobbysachen ... Der erste Schritt ist daher, alles deutlich zu sortieren und zu bestimmen was du noch brauchst und was nicht. Mache Stapel von den übrig gebliebenen Sachen und fange dann wieder mit dem Einteilen an.

2. Digitalisieren

Irgendwie sammeln wir immer noch vor allem Papier auf unserem Schreibtisch. Jedoch kannst du heutzutage schon vieles digitalisieren. Und das erspart dir natürlich Archivierungsarbeit in deinem Büro. 

3. Gebe alles einen festen Platz

Versuche all deinen Sachen einen deutlichen Platz zu geben, damit du alles immer schnell zurückfindest, wenn du es brauchst. Lege Büroklammern und kleine Gegenstände in Glasbehälterchen (dann siehst du sofort was du in den Händen hast). Büromaterial und sortierte Post können dann in Fächern und Papieren in Archivfächern und Ordnern abgelegt werden. 

4. Clean Desk

Zu viel Ablenkung kommt in einem Büro oder Studienort natürlich nicht in Frage. Versuche deinen Arbeitsplatz also so leer wie möglich zu halten. So kannst du sofort loslegen, ohne Platz für Computer und Notebook schaffen zu müssen. 

5. Inspiration an der Wand

Du kannst bestimmt zusätzliche Inspiration an deinem Arbeitsplatz gebrauchen. Hänge eine Pinnwand auf oder rahme einige schöne Fotos, inspirierende Texte oder tolle Kärtchen ein und hänge sie an deine Wand. So ist es keine Ablenkung direkt vor dir, aber du hast immer eine Dosis "guten Mutes" in Reichweite. 

6. Nicht nur ein Büro

Ist dein Homeoffice auch in einem separaten Zimmer? Nimm dann den ganzen Raum unter die Lupe. Wähle helle, kühle Farben, weil sie deine Konzentration fördern. Versuche das Ganze ruhig zu behalten, aber biete genügend Stauraum für all deine Sachen. Es soll vor allem einen praktischen Raum sein. 

7. Tägliche Aufräumungsrunde

Um deinen Schreibtisch aufgeräumt zu halten, sollst du dir natürlich etwas Mühe geben. Versuche jeden Abend deinen Arbeitstag mit einem kurzen Aufräumungsmoment abzuschliessen. Es ist natürlich verlockend deine Sachen nach einem langen Arbeitstag einfach liegen zu lassen, sicher wenn du am nächsten Morgen am selben Projekt weiterarbeiten wirst. Aber du wirst merken, dass ein aufgeräumter Schreibtisch mehr einlädt, um dich morgens wieder an die Arbeit zu machen.

Hast du einen organisierten Schreibtisch? Oder hast du die perfekte Inspirationswand zusammengestellt? Teile es mit anderen CASA-Fans dank dem Hashtag #CosywithCASA


 


 

Wähle eine Filiale
Nach oben

Cookies

CASA verwendet Cookies, um Benutzern den Besuch auf seinen Internetseiten angenehmer zu gestalten. Indem Sie Ihren Besuch auf unseren Seiten fortsetzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unseren Cookie-Hinweisen.

Weiter