Was genau suchst du?

So ordnest du Kunstblumen und Kunstpflanzen um eine gemütliche Atmosphäre zu schaffen

Liebst du Blumen und möchtest immer einen Blumenstrauss (oder 2, oder 3, oder ...) im Haus haben? Oder möchtest du in deinem Haus auch so einen schönen urban Dschungel, wie auf den inspirierenden Instagram-Bildern? Aber... Bist du auch beschäftigt und hast nicht immer die Zeit (oder Lust), dich um deine grünen Freunde zu kümmern? Oder möchtest du lieber auf dein Budget achten? Dann sind Kunstpflanzen und -Blumen die Traumlösung. Wir sind sicher überzeugt! 

Dschungel im Haus

Urban Dschungel-Liebhaber, Achtung! Mit Kunstpflanzen sind wirklich noch alle Wege offen. Und du musst die Pflanzen nicht gießen! Besonders praktisch, wenn du deinen städtischen Dschungel erweitern möchtest, da du einfach Pflanzen platzieren oder aufhängen kannst, an Stellen, die schwer zu erreichen sind. Einige Ideen: 

Spiele ein „hohes“ Spiel

Kombiniere hohe und niedrige Blumentöpfen, Pflanzen auf den Beistelltischen oder auf Pflanzenständer, Hängepflanzen... Bis zu einem spielerischen Dschungel. Versuche ab und zu Abstand zu nehmen, sodass du die Zusammenstellung gut einschätzen kannst, bevor du die Hängepflanzen aufhängst. 

Dschungel auf Räder

Findest du einen Dschungel toll, aber möchtest du noch etwas spezielles machen? Stelle viele kleine Pflanzen zusammen in einen offenen Schrank. Du kannst eventuell auch noch einige Pflanzen aufhängen, aber der Effekt sieht schon super aus! Super praktisch: dank den Rädern, kannst du den urban Dschungel einfach und ohne Probleme herumfahren.

Ungewohnte Pflanzenecken

In letzter Zeit sehen wir häufiger den selben Trend auf Pinterest: Pflanzen an Orten im Haus, wo du sie nicht erwartest. Zum Beispiel, im Badezimmer oder am Kopfende des Bettes. Kunstpflanzen sind leicht und brauchen kein Wasser. Ideal also um diese auf den meist unerwarteten Orten aufzuhängen oder zu installieren.

Kunstblumen: einen täuschend echter Strauss

Blumen sind fantastisch. Es sind Stimmungsmacher, die das Interieur extra stilvoll machen. Aber Schnittblumen sind leider nicht langlebig. Wenn du sie länger geniessen möchtest, sollst du das Wasser regelmässig wechseln und die Stiele anschneiden, aber bevor du es bemerkst, sind die Blumen verwelkt. Und die lässigen Feldblumensträusse die heutzutage in Mode sind, kosten meistens viel Geld. Die Lösung? Ein Feldblumenstrauss, genauso schön und trendy, aber mit Kunstblumen. Yes please!

 

In 4 Schritten zu einem wunderschönen Feldblumenstrauss

Wähle eine Vase

Gross oder klein? Breit oder schmal? Das Mass des Strausses hängt natürlich davon ab. Schau dir den Ort an, wo du den Strauss hinsetzen möchtest. Auf einem grossen Esstisch darf man einen grösseren Strauss als auf einem kleinen Beistelltisch setzen.

Wähle die Formen

Für einen Strauss, der aussieht als ob er gerade gepflückt wurde, kombinierst du verschiedene „Formen“. Eine hohe Blume mit Seitenzweigen und eine hohe gerade Blume, mit breit offen stehenden Blumen (wie Rosen und Sonneblumen) und eine originelle Blume mit einem speziellen Akzent. Schliesslich fügst du noch einen grünen Zweig hinzu.

Und jetzt, ordnen!

Fang immer mit den Blumen mit Seitenzweigen an, denn die kreieren eine kräftige Basis. Versuche danach abwechselnd Blumen hinzufügen. Kunstblumen kannst du - glücklich - unendlich umstellen und ausprobieren, ohne zu leiden. Stelle die Vase nicht in direktes Sonnenlicht, denn die Farben der Blumen werden verblassen.

Vasen kombinieren

Nicht nur die Blumen stehlen die Schau, sondern auch die Vasen. Und soll ich dir was verraten, es ist sehr einfach! Wenn du das Setting satt bist, kannst du einfach eine Vase wegnehmen, hinzufügen, die Stelle oder die Reihenfolge ändern.

Bist du super glücklich mit Kunstpflanzen oder -Blumen im Haus? Wir schauen gerne hinein, also tagge deine Fotos mit #CosywithCASA


 


 

Wähle eine Filiale
Nach oben

Cookies

CASA verwendet Cookies, um Benutzern den Besuch auf seinen Internetseiten angenehmer zu gestalten. Indem Sie Ihren Besuch auf unseren Seiten fortsetzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unseren Cookie-Hinweisen.

Weiter